Gartenbauverein St. Ingbert e.V. 1884
Gartenbauverein St. Ingbert e.V. 1884

Vereinsportrait

Die Gärten haben sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt: Früher dienten sie vorrangig der Eigenversorgung mit Gemüse, Kartoffeln und Obst. Heute beschränken sich die meisten Gartenbesitzer aus Platz- und Zeitgründen auf eine Rasenfläche und vielleicht noch ein kleines Gewürz- oder Blumenbeet und die ein oder andere Kübelpflanze.

Viele junge Menschen kennen nur noch wenige heimische Obst- und Gemüsearten und beschränken sich auf das Angebot aus Obstgeschäft und Supermarkt.

 

Der Gartenbauverein St. Ingbert e.V. 1884 will mit seinen Angeboten – besonders auch bei jungen Familien – mehr Lust an der Natur und die Freude am eigenen Obst- und Gartenbau wecken. Hierfür setzen sich der langjährige 1. Vorsitzende Erwin Kattler und die rund 270 Mitglieder ein.

Das Jahresprogrammen des Vereins bietet verschiedenste spannende Angebote an:

 

  • Obstbaumschnittkurse und Veredelungskurse durch einen ausgebildeten Baumwart
  • Naturerkundungen bei Pilzwanderungen und Tagesfahrten mit entsprechenden Schwerpunkten (Besichtigung von Gartenausstellungen, Garten der Sinne, Wolfsgehege...)
  • Lehrkurse und Fachvorträge, in diesen Jahr zum Thema „Steingarten“
  • Durchführung von Veranstaltungen und Wettbewerben (z.B. Tag der Lausbuben und Gören)
  • Gemeinschaftlicher Bezug von hochwertigen Gartenbauprodukten, wie Samen und Saatgut, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, Bäumen und Sträuchern.

 

Wie bei jedem anständigen Verein hat auch bei den Gartenbauern die Geselligkeit einen hohen Stellenwert. So sind Mehrtagesfahrten und Ausflüge, Erntedankfest, Weihnachtsfeier, Fackelwanderung, Faschingsnachmittag sowie der „Grüne Tisch“ fester Bestandteil des Jahresprogramms und dienen dem Kennenlernen und der Kontaktpflege der Mitglieder und ihrer Familien.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gartenbauverein St. Ingbert e.V.